Gabi Radinger ist im Kulturzentrum musa zuständig für Kulturprojekte und Stadtteilarbeit. In den vergangenen neunzehn Jahren hat sie die jährlichen Weststadtfeste sowie dreißig Bühnen- und Filmprojekte mit über 1000 Mitwirkenden organisiert. Das Ziel: Menschen zusammenbringen und den Stadtteil von seiner besten, weil buntesten Seite zeigen.
Die erfolgreichsten Produktionen unter ihrer Leitung sind der Kultfilm „Das Oma-Problem“ (2004) mit 5,4 Millionen Aufrufen bei Youtube, das Jugendmusical „Who’s online?“ (2010), Gewinner des vom Bundeswirtschaftsministerium ausgelobten Preises „Wege ins Netz“, sowie die Filmkomödie „Westside Culture Clash – Für die Familie“, die in 2017 den Förderpreis Musikvermittlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Musiklands Niedersachsen gewonnen hat. 
Gabi Radinger vertritt das Kulturzentrum musa im Stadtteilbündnis Weststadtkonferenz und die Weststadtkonferenz im Unterausschuss „Stadterneuerung Weststadt“.