Tags:

Kongress für alle Akteure in der Popkultur

Die Popmusikszene in Niedersachsen ist heterogen und dezentral über das gesamte Flächenland verteilt. Mit dem PopMeeting Niedersachsen wollen wir einen Anlass schaffen, der zur Vernetzung, zum Austausch, zum „gemeinsamen Anpacken“ und letztlich zur Stärkung dieser Szene führt.
Wir haben drei Zielgruppen ausgemacht, die die Szene in besonderem Maße prägen. Das sind als Basis allen musikalischen Schaffens die Musikerinnen und Musiker, das sind die Veranstalter und Initiativen, die einen Rahmen für Auftritte und Musikproduktion geben und schließlich die Förderer, die in Kommunen, Landschaften und darüber hinaus die Szene unterstützen.
Diesen Gruppen möchten wir beim PopMeeting Niedersachsen die Gelegenheit zur Selbstreflexion, zur Spiegelung und zur Qualifizierung sowie Weiterbildung geben. Neue Wege für eine bessere, effektivere Musikkultur off- und online sollen gefunden werden.

Das PopMeeting 2016 wurde realisiert von der LAG Rock in Kooperation mit Musikland Niedersachsen und gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Das PopMeeting Niedersachsen fand am 9. + 10. Februar 2016 als zweitägige Konferenz in der musa Göttingen statt.